Willkommen

 

 

Manche rauchen gern: ich dichte gern oder schreibe Geschichten. Handelt eine Kurzgeschichte von Kalle K., dann wird sie auf Berlinisch vorgetragen - meiner Muttersprache. Wirke seit etwa 25 Jahren in Lese- und Schreibwerkstätten verschiedener Berliner Bezirke mit. Zudem hatte ich schon diverse Auftritte bei Poetry Slams oder öffentlichen Lesungen von Aphorismen, Gedichten, Kurzgeschichten, Satiren und Märchen. Besonders gern hüpfe ich als Textperformer und auch Sänger mit Musikbegleitung auf verschiedenen Kleinkunstbühnen herum. Außerdem habe ich viel Freude habe ich beim Texten und Komponieren von Liedern und Raps. Letzter Satz: ich verstehe mich als Universal-Dichter, der die Welt nicht so lassen will, wie sie ist.

 

 

 

 

 

Liebe Besucherinnen & Besucher meiner Internetseite,   

auch wenn der olle Knigge das wohl anders sieht: ich gratuliere auch Ende Januar noch allen, dass sie´s mehr oder weniger gut ins Jahr 2020 geschafft haben!

Apropos „mehr oder weniger“: meine Rolle in den unten angekündigten Veranstaltungen ist von Art und Umfang her sehr verschieden. ABER ich freue mich auf (fast) alle/s – auch auf alle Gäste von woher auch immer (incl. Geflüchtete aus Prenzleberg).

 

 

 

PFIEL PFREUDE & AUF BALDIGES WIEDERSEHEN

bei der einen und/oder anderen Veranstaltung im Monat März!

 

Dienstag, 10.03., 19:00 h

Lesung "Ihre Papiere bitte" - Gedichte zur Zeit“

 

mit Günther Bach, Ute Eckenfelder, Wolfgang Endler, Wolfgang Fehse, Frederike Frei, Gabriele Fritsch-Vivié, Dorle Gelbhaar, Renate Gutzmer u.a.

 

Lettrétage, Mehringdamm 61, 10961 X-berg

Fahrverbindung: U Bhf Mehringdamm

 

Vor vier Jahren traf sich im Verband deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller / Landesverband Berlin eine Gruppe engagierter Lyriker*innen. Die Autor*innen waren sich einig: ihr Schreiben sollte etwas bewirken. Die soeben erschienene Anthologie "Ihre Papiere bitte" soll zeigen, wie wichtig politische Lyrik auch heute ist. Bei einer gemeinsamen Lesung zeigt die Gruppe jetzt ihre Papiere.

Eintritt 5 € / ermäßigt 3 €         

Weitere Infos:  https://www.lettretage.de/programm/?event_id1=9935

 

 

 

 

­­Sonnabend, 14.03., 16:30 h

„Kasachstan im Kochtopf“

- Lesung mit Musik & Büfett –

 

Lena Kelm liest Geschichten aus ihrem kürzlich erschienenen Buch „Kasachstan im Kochtopf“– Wolfgang Endler hilft mit, den literarischen & musikalischen Kochlöffel zu schwingen.

Gemeinsam werden sie den geschmackvollen Nachmittag noch mit einigen russischen Volksliedern würzen: getreu dem Motto „Pirogen mit Prosafüllung - Pelmeni mit Musike drin“

Café Plume, Warthestr. 60, 12051 Neukölle

Fahrverbindung: S & U Hermannstraße oder U Leinestr.

 

Eintritt frei - um Spende für das Büfett sowie das Duo wird freundlichst gebeten

 

Infos über Veranstaltungsort: www.cafeplume.de  

Infos Buchbestellung :

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am extremen Rande von Veranstaltungen gibt es oft die ersten oder auch letzten Exemplare Endlerscher Publikationen – bei Bedarf handgemalte & mundgepustete Widmung, z.B. in dieses Büchlein          

 

  • mArkanT bis mAkaber - APHORISMEN - von Wolfgang Endler

Leseprobe           AUS DER RUBRIK: Lokal handeln – global miss_handeln

TEMPORÄRE EMPATHIE  

jeder hat halt sein Päckchen zu tragen,                              
sagte zum Packesel
mitleidig lächelnd
der Rucksackbomber

 

Heftbindung 8,00 € ----ISBN: 978-3-7418-9765-8

und hier geht es zum Verlag:

 

Frohe Botschaft für meine Fans: von meinen Büchern gibt es nur noch wenige Exemplare - käuflich zu erwerben bei Lesungen oder auch online --- ggf. wird im Verlag gnadenlos nachgedruckt!  

 

EINEN ÜBERBLICK ÜBER PUBLIKATIONEN MIT MEHR ODER WENIGER BETEILIGUNG VON MIR IST ZU FINDEN IN DER RUBRIK   ---  VERÖFFENTLICHUNGEN         

Joomla templates by a4joomla